CIMG0718.jpg: Briand_Perspektive 1

beschreibung

Passivwohnhaus B. /  Boquého (Frankreich)

Architekt :   Walter Unterrainer     Feldkirch

Roland Briand ist Arzt und war Bürgermeister der Gemeinde Boquéhoin der Bretagne. Als solcher hatte er 2006 im Winter mit einer Gruppe von französischen Architekten meine Passivhäuser besucht. Er hatte den Bau eines eigenen Hauses angedacht und war von der Einfachheit und gleichzeitig Komplexität der vorgefundenen Lösungen so beeindruckt, dass er mich in Zusammenarbeit mit Christophe Gauffrey beauftragte, dieses Haus zu entwerfen.

Das Ergebnis ist eine vielschichtige, teils radikale Wohnform: Das Wohnhaus hat einen unbeheizten Puffer im Norden aus transluzenten Wellplatten, der neben Lagerfunktionen 9 Monate im Jahr im Klima der Bretagne als grosszügiger und vielseitiger Raum fuer Feste,  Basteln, Tanz und andere Kreativaktivitäten dient. In der Küche mit rießigem Herd wird die bretonische Küche zelebriert, der Schlafraum neben dem Hauptwohnraum in bester Aussichtslage erhält seine Intimität durch eine mittelalterliche Bettform mit Vorhängen. Das Gebäude hat ein Kompostklo, alte Steinmauern und eine Mühle wurden in die Aussengestaltung mit einbezogen.

Größtes Problem bei der Errichtung dieses Wohnhauses war die Ignoranz regionaler Baufirmen und die Logistik der Herstellung in einer Region, wo energieeffizientes Bauen unbekannt war. Mit viel Beharrlichkeit gelang es Bauherr und Architekten lokale Handwerker von neuen Herangehensweisen zu überzeugen. Heute ist das Haus ein ´showcase´ in der Region und Ausgangspunkt für eine ganze Reihe von Passivhäusern.

 

Bilder