Haus B_Perspektive_HighRes.jpg: Haus B

beschreibung

Passivwohnhaus B. / Lichtenstein

Architekt :   Walter Unterrainer     Feldkirch

Das Passivhaus B. liegt 1100 Meter über Meeresspiegel im Liechtensteinischen Ort Triesenberg.

Eine Spezialität im Zwergstaat Liechtensteins ist, dass Grundstücke in dieser Lage deutlich wertvoller sind als das teuerste Gebäude…  Das Gebäude ist 3 geschossig mit einer Hangsicherung aus Beton und über Terrain ein vorgefertigter Holzbau mit asymmetrischem Satteldach. Dach und Fassade aus handgehackten Holzschindeln vereinheitlichen den Baukörper und sind eine in der Region traditionelle und zudem extrem langlebige Lösung. 

Die Höhenlage des Wohnhauses über dem Winternebel beschert dem Gebäude auch im Winter viel Sonne, was die Jahresenergiebilanz als Passivhaus erleichtert. Umgekehrt bedeuten die klaren Nächten extrem tiefe Aussentemperaturen, was die Heizlast in den Wintermonaten erhöht. Dem wurde Rechnung getragen, indem auf eine für hohe Heizlasten nachteilige Wärmepumpe verzichtet wurde und ein Pelletsofen 20/80 (20% Strahlungsabgabe im Aufstellungsraum, 80% Energie in Wasserpuffer) für Beheizung und Warmwasser im Winter zum Einsatz kommt. Der hohe Wohnraum ist gleichzeitig auch Heizraum und Heizmateriallager, da mit einer einzigen Pelletsfüllung der von uns entworfenen ´Ofensäule´ das Auskommen über den Winter gegeben ist.

Die hohe Heizlast könnte durch Reduzierung der sehr grossen Glasflächen verringert werden. Allerdings ist das Gebäude an einer so phantastischen Aussichtssituation, wo das für Bauherr und Architekt keine Option war und eine alternative Lösung gefunden wurde.

Bilder